Latest News

 
Austauschprojekte

Interkulturelles Dialogprojekt für Steinmetze aus der Ukraine und der Pfalz

28. September 2019:

Die Steinmetze aus dem westukrainischen Lwiw sind wieder zuhause. Zurück bleibt ihre Arbeit: Platten für die Treppenwangen in der neu angelegten Lindenallee des Terrassengartens in Kirchheimbolanden, und Stelen für die Schilder vor den Linden – alles manuell und in alter Tradition angefertigt. Drei Wochen waren angefüllt mit Werkstattarbeit, Kulturprogramm vom Feinsten und Begegnungen mit deutschen Kollegen in der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern. Zurück in Lwiw geht es am Iwan-Trusch-College mit dem Studium weiter. Rein handwerkliche Steinmetze gibt es in der Ukraine nicht, die Ausbildung ist in das Bildhauerstudium integriert. In der Pfalz werden jetzt die angefertigten Teile versetzt und der Bedarf für die weiteren Arbeiten wird festgelegt. Im nächsten Herbst geht es dann in die nächste Phase dieser ganz besonderen Kooperation mit thornconcept und der Steinmetzabteilung der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern. Einen SWR-Beitrag zum Projekt finden Sie hier.

 
Austauschprojekte

Interkulturelles Dialogprojekt für Steinmetze

31. Juli 2019:

Der Sommer bringt wieder junge deutsche Steinmetze nach Lwiw. Gemeinsam mit ukrainischen Kollegen arbeiten sie an einem sanierungsbedürftigen Bauteil in der Altstadt. Traditionelle und Moderne Methoden der Steinbearbeitung und Restaurierung kommen zum Einsatz. Die zu ersetzenden Teile werden im Hof des Iwan-Trusch-Colleges gehauen, vor Ort wird ersetzt und ergänzt. Dieses Jahre sind unter anderem  Abdeckplatten für die Pfeiler des Treppenaufgangs der Kirche „Maria im Schnee“ zu fertigen. Abendlicher Zeichenunterricht und ein Kulturprogamm ergänzen die Arbeitstage. Die Freude, am gemeinsamen europäischen Kulturerbe zu arbeiten, ist vom ersten Tag an spürbar. Das Projekt wir gemeinsam mit thornconcept durchgeführt. Die fachliche Leitung hat Diplom-Bildhauer Dirk Brüggemann-Bulgakov.

Aktualisierung Projektabschluss: Der Projektabschluss mit Medienvertretern fand am 09.08. statt. Es entstand ein umfassender Fernsehbeitrag.

 
Austauschprojekte, Berufliche Bildung

Austauschprojekt für Maler Lahr-Jekaterinburg

17. Mai 2019:

Ausbilder und ein Meisterschüler der Badischen Malerfachschule Lahr besuchten ihre Malerkollegen am Uraler College für Technologie und Unternehmertum in  Jekaterinburg und erlebten eine spannende Woche. Sie umfasste ein gemeinsames Projekt zur dekorativen Wandgestaltung mit anspruchsvollen Techniken, Seminare bei russischen Farbenherstellern, eine Fachkonferenz und ein Kulturprogramm mit Ausflügen und Theaterbesuch. Jetzt zieren die Wappen der beiden Schulen die Wand in der russischen Malerwerkstatt.

 
Austauschprojekte

Interkulturelles Dialogprojekt für Steinmetze in Lwiw

3. August 2018:

Im Rahmen des deutsch-ukrainische Steinmetzprojekts von thornconcept gab es in Lwiw wieder eine Sommer-Bauhütte. Im Hof des Iwan-Trusch-Colleges für angewandte und dekorative Kunst, aber auch wieder an einem Objekt in der Altstadt, direkt neben dem „Schwarzen Haus“ am Markplatz wurden schadhafte Bauteile restauriert bzw. durch neu angefertigte ersetzt. Hier ist das öffentliche Interesse an den Arbeiten und am Projekthintergrund immer groß.

Außerdem wurden zwei Säulen entworfen und im Team gehauen, die die deutsch-ukrainische Kooperation versinnbildlichen und im Hof verbleiben. Wie immer gab es ein viel kulturelles zur Umrahmung. Die äußerst lebendige Stadt, ihre Kunst und ihre Geschichte wurden erkundet und das zeitgleich stattfinde MozArt-Festival bot zusätzlich Gelegenheit zum Kunstgenuss. Im September erfolgt der Gegenbesuch der Ukrainer in der Pfalz.

 

 
Austauschprojekte

Gemeinsam für das kulturelle Erbe

18. Juni 2018:

Beim „Europäischen Tag für Denkmalpflege“ in Trier vor der beeindruckenden Kulisse der Kaiserthermen zeigten ehemalige und künftige Teilnehmer des Interkulturellen Dialogprojekts für Steinmetze ihr Handwerk. Zwischen den vielen Informationsständen war die kleine Bauhütte ein lebendiger Anziehungspunkt für viele Besucher. Diplombildhauer Dirk Brüggemann-Bulgakov, der den ukrainischen Teil des Projekts federführend betreut, stand Rede und Antwort für das interessierte Publikum. Das Projekt in Zusammenarbeit mit thornconcept.eu geht am 18. Juli in Lemberg in die nächste Phase. Dort werden wieder deutsche und ukrainische Bildhauer gemeinsam am Werk sein.