Berufliche Bildung, Multiplizierung

Kooperation für weitere fünf Jahre offiziell vereinbart

11. September 2017:

Anfang September hat die Eberhard-Schöck-Stiftung in Jekaterinburg eine weitere Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium des Swerdlowsker Gebietes und seinem langjährigen Projektpartner, dem Uraler College für Technologie und Unternehmertum, unterzeichnet. Damit wird die überaus erfolgreiche Kooperation zur Modernisierung der Berufsausbildung im Handwerk bis Ende 2022 fortgesetzt. Die Partner planen, die Ergebnisse vorheriger Projekte an weiteren Berufsschulen im Swerdlowsker Gebiet zu multiplizieren und die in früheren Projekte modernisierten Berufe inhaltlich und technisch auf den neueste Stand zu bringen. Ebenfalls vorgesehen ist der weitere Ausbau der Schüleraustausche mit deutschen Berufsschulen. Die Eberhard-Schöck-Stiftung möchte darüber hinaus die Erfahrungen ihres Projektpartners auch für über das Swerdlowsker Gebiete und über Russland hinaus gehende Multiplizierungsaktivitäten nutzen.


Alle Einträge anzeigen