Berufsbildung

Zusammenarbeit im Bereich Solarenergie vereinbart

2. Dezember 2020:

Die Solarenergie steht im Zentrum einer neuen Kooperation zwischen der Eberhard-Schöck-Stiftung, Eurosolarrussia und dem „Fortbildungsinstitut für Energie der Kubanenergo AG“ (УДПО «Энергетический институт п овышения квалификации ПАО «Кубаньэнерго»). Noch im Dezember sollen in Zusammenarbeit mit dem Moskauer Energieinstitut (Московский энергетический институт) zwei Seminare für Auszubildene der Berufsschulen und potenzielle Solaranlageninstallateure zum Thema „Stromerzeugung mit Minisolaranlagen. Lösungen, Beispiele und Erfahrungen aus Deutschland“ durchgeführt werden. Seminarorte sind das College für Brennstoff und Energie Ufa/Filiale in Agidel (Уфимский топливно энергетический колледж (УТЭК)/Агидельский филиал) und das Nowotroizker Bautechnikum (Новотроицкий строительный техникум).

Neben den Themen Energiewende, Grundlagen der Photovoltaik, Komponenten und Berechnung einer Solaranlage, steht die gemeinsame Installation einer 5 kW Solaranlage auf dem Schuldach im Zentrum des Projektes. Mit dem Gesetz №471 hat Russland Anfang 2020 den Weg für die Stromerzeugung mit kleinen Solaranlagen von bis zu 15 kW Leistung frei gemacht und eine Einspeisevergütung von bis zu 2 RUB/kWh festgelegt. Doch noch fehlen qualifizierte Fachkräfte für die Installation und Planung der entpsrechenden Anlagen. Mit den Seminaren wollen wir das Potential der Solarstromerzeugung in Russland aufzeigen und junge Auszubildene für das Thema begeistern.


Alle Einträge anzeigen