Vertragsunterzeichnung in Kiew

Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner, der Höheren Berufsschule für Bauwesen und Design in Kiew, und mit Unterstützung des Departements für Bildung und Wissenschaft der Kiewer Stadtregierung, wollen wir in den kommenden drei Jahren auf Grundlage des bisherigen Ausbildungsberufes „Gestalter von Schaufenstern, Räumen und Gebäuden“ erstmalig die Ausbildung für „Schild- und Lichtreklamehersteller“ in der Ukraine einführen. Neben der Anpassung des Lehrplans an deutsche/europäische Standards und der Schulung von Ausbildern ist, im Zuge umfangreicher Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, die Einrichtung einer entsprechenden Ausbildungswerkstatt geplant. Gestern unterzeichneten Peter Möller, Geschäftsführender Vorstand der Eberhard-Schöck-Stiftung und Georgiy Aleksenko, Direktor der Höheren Berufsschule für Bauwesen und Design in Kiew, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung in der ukrainischen Hauptstadt.

Wir trauern gemeinsam mit seiner Familie um unseren Stiftungsgründer Eberhard Schöck, der am 19. Januar 2022 im Alter von 86 Jahren verstorben ist.

1992 gründete er die Eberhard-Schöck-Stiftung mit dem Ziel, zu Aussöhnung und Verständigung mit den Ländern Mittel- und Osteuropas beizutragen. Als langjähriger Vorstandsvorsitzender hat er die Arbeit der Stiftung intensiv begleitet und mit Leben erfüllt.

Eberhard Schöck, seine Ideen und Impulse sind das Fundament unserer Stiftung und unserer Arbeit. Diese werden wir in seinem Sinne fortführen.