Modernisierung des Studiengangs Stadt- und Raumplanung in Kiew

Die Einführung eines an westeuropäischen Standards orientierten Masterstudiengangs für Stadt- und Raumplanung ist das Ziel unserer Kooperation mit der Kiewer nationalen Universität für Bauwesen und Architektur (Київський національний університет будівництва i архітектури). Aufbauend auf gemeinsam durchgeführten Urbanistik-Schulen in Kiew, Charkiw und Luzk wollen wir eine allgemeine methodische und...Weiterlesen

 

Modernisierung der Tischlerausbildung in Chisinau

In Chisinau wird seit 2019 die Tischlerausbildung an der auf Holz spezialisierten Berufsschule Școala Profesională nr. 4 modernisiert. Hierzu wird u.a. eine Lackierwerkstatt eingerichtet. Erste moderne Holzbearbeitungsmaschinen sind angeschafft und Ausbilderschulungen durchgeführt worden.

 

 

Weiterlesen
 

Modernisierung der Verputzerausbildung in Hincesti

2019 kam mit der Berufsschule Școala Profesională Hîncești ein weiterer Projektstandort in Moldau hinzu. In der süd-westlich der moldauischen Hauptstadt Chisinau gelegenen Stadt Hincesti, werden künftig Verputzer nach modernem Konzept ausgebildet. Derzeit werden die notwendigen Umbauten, Renovierungen der Werkstätten und Ausbilderschulungen durchgeführt.

 

 

Weiterlesen
 

Modernisierung der Tischlerausbildung in Poti

Gemeinsam mit Berufsschule „Phazisi“ modernisieren wir in der georgischen Hafenstadt Poti am Schwarzen Meer die Tischlerausbildung. In den kommenden drei Jahren werden hierfür die Unterrichtsräume mit modernen Maschinen, Klein- und Handwerkzeugen ausgestattet, die Ausbilder geschult, das Lehr- und Lernmaterial sowie der Lehrplan überarbeitet. Dabei soll die Praxisorientierung der Ausbildung erhöht und duale Elemente eingeführt werden. Mit...Weiterlesen

 

Berufsschüleraustausch Neustadt/Aisch – Jekaterinburg

Mit einem Berufsschüleraustausch für KFZ-Mechatroniker verlassen wir das Feld des Bauhandwerks. Die Möglichkeit, in diesem wichtigen Beruf auch die Erfahrung zum fachlichen Austausch zu haben, ist aber so wertvoll, dass wir diese Partnerschaft gerne unterstützen. 2018 fand der erste Austausch in beide Richtungen statt und alle sind sich einig, dass dieser ersten Begegnung weitere folgen sollen. Träger sind die Staatliche Berufsschule Neustadt/Aisch und Bad...Weiterlesen

 

Berufsschüleraustausch Kassel – Jaroslawl (Russland)

Mit Lehrerqualifizierung und Berufsschüleraustausch für Anlagenmechaniker SHK wird seit 2017 die Städtepartnerschaft zwischen Kassel und Jaroslawl bereichert. Träger sind das Jaroslawler Städtebauliche College und die Oskar-von-Miller-Schule. Hier wird neben fachlichem Austausch auch eine neue Lernkultur erprobt, worin die russische Seite nach eigenem Bekunden einen großen Mehrwert sieht.

Weiterlesen
 

Berufsschüleraustausch Kassel-Jaroslawl

Nach mehreren Informations- und Vorbereitungstreffen konnte im 2018 der Schüleraustausch zwischen den Partnerstädten Kassel und Jaroslawl erstmals stattfinden. Die in Kassel beteiligte rechtlich selbstständige Oskar-von-Miller-Schule und das Jaroslawler Städtebauliche College arbeiten im Bereich Anlagenbau Sanitär, Heizung, Klima zusammen.

Weiterlesen
 

Einführung einer Steinmetzausbildung in Lwiw

Als Ausbildungsberuf gibt es in der Ukraine den Steinmetz nicht. Sehr gut ist die Ausbildung für Bildhauer. Handwerkliche Steinmetzarbeiten machen in der Regel die Mauerer mit. Besonders in Lwiw ist jedoch der Bedarf an gut ausgebildeten, handwerklich versierten und mit den neuesten Methoden der Restaurierung vertrauten Steinmetzen sehr groß. Die Stadt verfügt über eine immense Anzahl von Schätzen, deren Erhalt genau diese Fachleute benötigt. Am Iwan-Trusch-College...Weiterlesen

 

Wohnheim Berufsschule Causeni/Moldau

Seit vielen Jahren sind wir – zusammen mit dem Freundeskreis der Eberhard-Schöck-Stiftung unter Federführung von Sabine Schöck, der Ehefrau des Stifters – bestrebt, die Lebenssituation der Schüler an der Berufsschule in Causeni/Moldau zu verbessern. Zum einen geschieht das durch die verbesserten Ausbildungsmöglichkeiten, aber auch der Alltag für die Jugendlichen, die im dortigen Wohnheim untergebracht sind, wird durch konkrete Hilfsmaßnahmen erleichtert. So wurden neue Fenster...Weiterlesen

 

Friendly Monsters

Kunst, Handwerk, Ausbildung und soziales Engagement verbinden sich im 2017 eröffneten Spiel- und Begegnungsplatz in der georgischen Kleinstadt Bolnisi. Arbeitslose Jugendliche haben mit dem Künstler Joerg Schulze hierfür ein farbenfrohes Holzbau-Ensemble geschaffen. Dabei haben sie die Grundlagen der Holzbearbeitung kennengelernt, die Handhabung von Maschinen und das Arbeiten im Team. Mit dem Projekt Friendly Monsters leistete...Weiterlesen

 

Qualifizierungsprojekt Kassel-Jaroslawl (Russland)

Die Städtepartnerschaft zwischen Kassel und Jaroslawl besteht seit 1988. Seit 2015 wird sie im Bereich der handwerklichen Berufsausbildung von der Eberhard-Schöck-Stiftung unterstützt. Im Frühjahr 2015 konnten vier Pädagogen aus Jaroslawl zwei Wochen lang das deutsche Ausbildungssystem kennenlernen. An diesem Seminar waren mehrere Kasseler Ausbildungsinstitutionen beteiligt.

Inzwischen hat sich zunächst eine Zusammenarbeit zwischen der Oskar-von-Miller-Schule und dem Städtebaulichen...Weiterlesen

 

Qualifizierungsprojekt Pforzheim-Irkutsk (Russland)

Im Herbst 2014 war Besuch aus Irkutsk in der der Partnerstadt Pforzheim. Das deutsche Ausbildungssystem mit seinen Besonderheiten und unter besonderer Berücksichtigung der Gegebenheiten im Bereich der Tischler- und Zimmererausbildung war Thema einer Woche voller neuer Eindrücke und Erfahrungen für zwei langgediente russische Ausbilder-Kolleginnen.

Weiterlesen
 

Interkulturelles Dialogprojekt für Steinmetze aus der Ukraine und Deutschland

Seit 2011 unterstützen wir das von thornconcept entwickelte Interkulturelle Dialogprojekt für Steinmetze. Jährlich reisen Steinmetze aus der Ukraine an, inzwischen besuchen auch regelmäßig deutsche Steinmetze die Ukraine. Das Projekt befasst sich auf deutscher Seite mit der Wiederbelebung des barocken Terrassengartens in Kirchheimbolanden, auf ukrainischer Seite werden Steinmetzarbeiten in der Altstadt von Lwiw...Weiterlesen

 

Berufsschüleraustausch Karlsruhe – Krasnodar (Russland)

Der Schüleraustausch zwischen den Partnerstädten Karlsruhe und Krasnodar findet seit 2010 statt. Die Heinrich-Hübsch-Schule und das Humanitär-Technologische College kooperieren seitdem regelmäßig alle zwei Jahre im Bereich der Tischler-Ausbildung. In der Projektarbeit wurden Stücke unter anderem für Kindertagesstätten angefertigt.

Weiterlesen
 

Berufsschüleraustausch Pforzheim – Irkutsk (Russland)

Der Berufsschüleraustausch zwischen Pforzheim und seiner sibirischen Partnerstadt Irkutsk fand 2009 zum ersten Mal statt. Daraus sind unterschiedliche Aktivitäten im Zimmerer-Bereich hervorgegangen. 2016 gibt es einen zweiten Schüleraustausch. Geplant ist ein Projekt in Irkutsk, das die deutsch-russische Beziehungen symbolisiert: eine große Spiel- und Kletteranlage mit zwei Türmen, die mit einer Brücke verbunden sind. 2007 entstand unter großem öffentlichen Interesse in Irkutsk eine russische...Weiterlesen

 

Berufsschüleraustausch Lahr – Jekaterinburg (Russland)

Zwischen der Badischen Malerfachschule Lahr und dem Jekaterinburger College für Technologie und Unternehmertum gibt es seit 2010 einen regelmäßigen Schüleraustausch im Malerbereich. In beiden Schulen haben die Projekte die Schule maßgeblich gestalterisch bereichert. Wandkonsolen, Schranktüren, Garderobenelemente und ganze dekorative Wandgestaltungen sind als sichtbare Zeichen der Zusammenarbeit entstanden.

Weiterlesen
 

Modernisierung der Ausbildung für Tischler an der Berufschule in Causeni (Moldau)

An der Şcoala Profesională Căuşeni wird seit 2011 die Ausbildung für Tischler modernisiert. Mittlerweile wurde eine Werkstatt komplett renoviert, ein Maschinenraum wurde mit modernen Maschinen und ein Werkraum mit Handwerkzeugen ausgestattet. Umfangreiche Schulungen fanden für Lehrer und Meister statt. Insgesamt werden derzeit ca. 70 Schüler ausbildet. Die Schülerzahl hatte sich nach Projektbeginn signifikant erhöht. Im Rahmen der Nachbetreuung werden...Weiterlesen

 

Modellprojekt in Lwiw

An der Höheren Beruflichen Kunstschule Lwiw ist die Modernisierung der Berufe Maler/Restaurator und Tischler/Restaurator abgeschlossen. Durch kontinuierliche Nachbetreuung wird der Stand der Ausbildung stets aktuell gehalten. Aufgrund des hohen Restaurierungsbedarfs der Stadt Lwiw, insbesondere im Zusammenhang mit ihrem Status als Weltkulturerbe, ist hier die Zusatzkomponente Restaurierung eine Besonderheit. Der Bedarf an Sanierung im Außen- und Innenbereich...Weiterlesen

 

Modellprojekt in Jekaterinburg (Russland)

Hier ist am Uraler College für Technologie und Unternehmertum inzwischen die Modernisierung der Berufsausbildung für Maler, Tischler, Fliesenleger, Dachbauer, Sanitärinstallateure und Autolackierer abgeschlossen worden. Kontinuierliche Evaluierung und Weiterqualifizierung der Ausbilder sorgen für Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit.

Multiplizierung in Krasnodar

Seit 2015 läuft die Multiplizierung für Fliesen-/Mosaikleger...Weiterlesen