Aktuell

 
Berufsbildung

Neue Perspektiven für die Bildhauer – Einführung einer Steinmetzausbildung in Lwiw

17. Mai 2017:

In Lwiw wurde zwischen der Eberhard-Schöck-Stiftung und dem Iwan-Trusch-College für dekorative und angewandte Kunst ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Geplant ist die Einführung einer handwerklichen Ausbildung mit Schwerpunkt Restaurierung im Steinmetzbereich. Am College liegt der Schwerpunkt der Arbeit mit Stein auf der Bildhauerei und ist stark künstlerisch orientiert. Der große Sanierungsbedarf in Lwiw mit seinen unermesslich vielen Schätzen allein an den Fassaden des Zentrums verlangt jedoch darüber hinaus tiefergehende handwerkliche Fähigkeiten und Kenntnisse in zeitgemäßer Restaurierung. Die bisherige Ausbildung soll künftig um diese Komponenten erweitert und vertieft werden.

 
Berufsbildung, Multiplizierung

Malerausbildung in Kiew kommt voran

28. Oktober 2016:

Zu einem Informationsbesuch waren Peter Möller von der Eberhard-Schöck-Stiftung und Toralph Weise von der Stiftung zur Förderung des Bauwesens an der Höheren Berufsschule für Bauwesen und Design in Kiew. Die vor einem Jahr aufgenommene modernisierte Ausbildung für den Malerberuf läuft planmäßig und Schüler und Lehrer präsentierten die Ergebnisse und ließen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen. Mit Unterstützung von Caparol GmbH wurde zudem eine neue Werkstatt für Fassaden- und Außenisolierung eingerichtet.

 
Austauschprojekte

Steinmetze aus Lemberg kommen in die Pfalz

8. September 2016:

Im Juli und August lief das gemeinsame Projekt in Lemberg. Hier wurde – in Kooperation mit der GIZ  –  ein Gebäudesockel fachgerecht und aufwändig restauriert. Nun wird in Kaiserslautern gearbeitet. An der Meisterschule für Handwerker werden wieder Elemente für den barocken Terrassengarten in Kirchheimbolanden gefertigt. Und es wartet ein erlesenes fachbezogenes kulturelles Rahmenprogramm auf die ukrainischen Gäste. Organisiert und begleitet von Dr. Lydia Thorn Wickert.

Hier ein Rückblick auf das Projekt in Lwiw

 
Austauschprojekte

Eröffnung Interkulturelles Steinmetzprojekt 2016 in Lwiw

21. Juli 2016:

Großer Andrang herrschte bei der Eröffnung des Interkulturellen Steinmetzprojekts 2016 in Lwiw. Zum dritten Mal arbeiten deutsche Steinmetze gemeinsam mit ihren ukrainischen Kollegen an restaurationsbedürftigen Baudenkmälern im Zentrum von Lwiw. Viele interessierte Fragen zum deutschen Ausbildungssystem und zum Projekt belebten die Eröffnungs-Pressekonferenz. Das Projekt wird mit Unterstützung der GIZ von thornconept.  durchgeführt. Im September folgt der zweite Teil in der Pfalz – dort wird dann gemeinsam an der Wiederherstellung des barocken Terrassengartens in Kirchheimbolanden mitgearbeitet.

 
Berufliche Bildung

Delegation aus der Ukraine zu Besuch

24. Mai 2016:

Berufsschuldirektoren, Entscheider und ein stellvertretender Bildungsminister der Ukraine – eine zehnköpfige Gruppe aus den ukrainischen Städten Kiew und Winniza war eine Woche zu Besuch in Baden-Baden. In beiden Städten entwickelt und unterstützt die Eberhard-Schöck-Stiftung Projekte zur Modernisierung der Ausbildung im Malerhandwerk. Informationen über das System der beruflichen Bildung in Deutschland und Einblicke in die Malerausbildung an der Heinrich-Hübsch-Schule in Karlsruhe und der Badischen Malerfachschule in Lahr versorgten die Besucher mit vielen neuen Eindrücken, Erkenntnissen und Ideen.